Widerstand gegen Süd-Ost-Stromtrasse reisst nicht ab

Oettingen, 25. Januar 2015
MdB Josef Göppel spricht auf der Demonstration gegen die Süd-Ost-Trasse

Großdemonstration im Grenzgebiet Württemberg-Schwaben-Franken

Oettingen, 25. Januar 2015 - Im dünn besiedelten Grenzgebiet von Württemberg, Schwaben und Franken demonstrierten erneut 1500 Menschen gegen die Süd-Ost-Stromtrasse, dem sogenannten Korridor D im Bundesnetzplan. 
MdB Josef Göppel verlangte in seiner Rede, dieses Projekt aus dem Bundesnetzplan heraus zu nehmen und stattdessen eine zentrale Leitung entlang der Autobahn A7 von Schleswig-Holstein nach Süddeutschland zu führen.

Lesen Sie hier weiter...

Zwischen den Welten

Portrait von Josef Göppel in der Zeitschrift Neue Energie Dezember 2014

Portrait in der Zeitschrift Neue Energie Dezember 2014: Josef Göppel braucht gute Nerven: Seit mehr als 40 Jahren, zwölf davon im Bundestag, tritt er in der CSU für die Bewahrung...[mehr]

Der Plastikmüll der Wegwerfgesellschaft

Kampf dem Wegwerfplastik: Auch in Deutschland besteht Handlungsbedarf. Eine bis Ende 2018 einzuführende Verbrauchsgebühr soll zur Reduktion von Plastik führen. Müll am Strand der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Foto: dpa

Rund 6,4 Mio. Tonnen Kunststoffabfälle landen nach Schätzungen jährlich im Meer. Bundestagsrede von Josef Göppel am 29. Januar 2015 zum Thema: Freisetzung von Mikroplastik beenden [mehr]

US-Freihandelsabkommen so nicht zustimmungsfähig

Für Josef Göppel ist das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP), ebenso wie das Abkommen mit Kanada (CETA) sowie Verträge zum Handel mit Dienstleistungen (TISA) unter den jetzt...[mehr]

Wo steht die Energiewende?

Vortrag zu Erneuerbaren Energien, Kosten der Energiewende, moderne Solarfelder mit Zweitnutzung, regionale Direktvermarktung von Strom

Vortrag beim Triesdorfer Energietag am 22. November 2014 Erneuerbaren Energien, Kosten der Energiewende, moderne Solarfelder mit Zweitnutzung, regionale Direktvermarktung [mehr]

Stromversorger reagieren zu spät

Göppel im Interview mit dem Deutschlandradio

Hier können Sie das Gespräch nachlesen und nochmals anhören.

 

 

Große Konzerne haben lange darauf gesetzt, dass ihr Geschäftsmodell unverändert in der Zukunft bestehen bleibt und zu spät auf die Energiewende reagiert.

 

 

 

 

Göppel gegen die Zulassung von Genmais

Der fränkische Bundestagsabgeordnete erklärt seine Position im Bayerischen Fernsehen in einem Beitrag der Sendung "quer".

Hier können Sie das Video ansehen.

Hier können Sie einen Beitrag von Report München zum selben Thema ansehen.

"Ziel ist eine Energiewende mit breiter Eigentumsstreuung"

Josef Göppel erläutert seine Position zur Reform der Energiewende im Interview mit dem Fachmagazin "neue Energie". Lesen Sie hier mehr.

Göppel zur Diskussion um Energiewende

Radiointerview auf Bayern 2

Wildbad Kreuth, 8. Januar 2014 - Die Kosten der Energiewende werden wieder heiß diskutiert. Im Radiointerview erläutert Josef Göppel den CSU-Vorschlag eines EEG-Fonds und seine Vorschläge für ein neues Strommarktdesign. Hier können Sie das Interview anhören.

Göppel im ZDF zur Energiewende

Den Beitrag von Josef Göppel können Sie ab Minute 19:00 abrufen.

Hier geht's zum Film.

 

 

 

 

 

Aktuelles Zitat:

" In diesem System ist alles Schwache wie die Umwelt wehrlos gegenüber den Interessen des vergöttlichten Marktes...Das jetzige ökonomische System ist an der Wurzel ungerecht. Diese Wirtschaft tötet.

Papst Franziskus in seinem ersten Lehrschreiben "Freude der Frohen Botschaft"."