Nach zähem Ringen Bürgerenergie gesichert

EEG2016
Großdemonstration für die Energiewende vor dem Brandenburger Tor im Juni 2016. Mit den Detailergebnissen der Beratung konnte die Bürgerenergie gesichert werden.

Garantierter Zuschlag für Bürgerwindprojekte und kleine Biogasanlagen durchgesetzt

Berlin, 6. Juli 2016 -  Der Ausbau erneuerbarer Energien wird in Deutschland ab 2017 über Ausschreibungen gesteuert. Für Bürgerwindprojekte und Kleinbiogasanlagen gibt es Ausnahmen. Sie müssen zwar bei den Ausschreibungen mitbieten, bekommen aber den jeweils höchsten Gebotspreis als Zuschlag. Das ist der Kern des Antrags, den eine Gruppe von Koalitionsabgeordneten um Josef Göppel zum neuen EEG eingereicht hatte.

Mieter werden im neuen EEG ähnlich wie Eigenerzeuger von Strom behandelt. Sie müssen nur eine ermäßigte EEG-Umlage zahlen, wenn sie ihren Strom direkt von einer PV-Anlage auf dem Dach beziehen. 

Wie geht es weiter nach der britischen Volksabstimmung?

Göppel für Besonnenheit Berlin, 7. Juli 2016 – Eine hauchdünne Mehrheit der britischen Bevölkerung will die Europäische Union verlassen. Die Folgen eines Austritts zeichnen sich...[mehr]

Milchbauern in existenzieller Not

Göppel unterstützt Mengenabsprachen Berlin, 7. Juli 2016 – Die Milchpreise sind abgestürzt: Bauern erhalten heute nur noch rund 20 Cent je Liter, fast eine Halbierung gegenüber...[mehr]

Förderung ländlicher Räume neu ausgerichtet

Infrastruktur zur Daseinsvorsorge in Förderprogramm aufgenommen Berlin, 7. Juli 2016 - Der Deutsche Bundestag hat die Reform des Förderprogramms für ländliche Räume beschlossen....[mehr]

Arbeitslosigkeit im westlichen Mittelfranken bleibt niedrig

Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv Ansbach, 7. Juli 2016 - Die Arbeitslosigkeit in den Landkreisen Ansbach, Weißenburg-Gunzenhausen und der Stadt Ansbach liegt im...[mehr]

Göppel zum Freihandelsabkommen

Göppel hält TTIP in der jetzt diskutierten Form eines aufgeblähten „Weltvertrages“ für unannehmbar.
Josef Göppel vor dem TTIP Leseraum im Berliner Wirtschaftsministerium.

Berlin, 28. April 2016 - Die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen USA - EU laufen unbeirrt von Bedenken weiter.
Josef Göppel hat in einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erneut verlangt, in alle Regelungen Entwicklungsperspektiven für die Länder des Südens der Erde einzubeziehen. Er widersprach damit offen Bundeskanzlerin Merkel, die TTIP möglichst schnell abschließen will. Hier seine Positionen:

Göppel hält TTIP in der jetzt diskutierten Form eines aufgeblähten „Weltvertrages“ für unannehmbar. 

.

Josef Göppel fordert ein Tempolimit auf Autobahnen und schildert die Lobbyaktivitäten der Autokonzerne

Link zum Video

ZDF-Dokumentation vom 1. Juli 2015 zoom+ 
von Simone Müller und Bernd Weisener 

Hier finden Sie den Beitrag von Josef Göppel

in der Sendung „zoom+“ der Video-Mediathek des ZDF 
(ab 6:58 min. im Wahlkreis sowie ab 25:00 min. im Deutschen Bundestag).
.

 

Zahlen, Daten, Fakten zur Energiewende

Lebt die Atomenergie wieder auf?

Josef Göppel zu FAS-Artikel: "Sammelsurium von Behauptungen"

Herrieden, 19. Mai 2015 - In der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung trat am 17. Mai 2015 Winand von Petersdorff unter dem Titel "Atomkraft? Ja, bitte!" für einen Wiedereinstieg in die Kernenergie ein. Josef Göppel meint dazu: "Winand Petersdorff tischt ein Sammelsurium von Behauptungen auf, die an keiner Stelle der Nachprüfung standhalten." Lesen Sie hier seine Argumente.

 

Stromversorger reagieren zu spät

Göppel im Interview mit dem Deutschlandradio

Hier können Sie das Gespräch nachlesen und nochmals anhören.

 

 

Große Konzerne haben lange darauf gesetzt, dass ihr Geschäftsmodell unverändert in der Zukunft bestehen bleibt und zu spät auf die Energiewende reagiert.

 

 

 

 

"Ziel ist eine Energiewende mit breiter Eigentumsstreuung"

Josef Göppel erläutert seine Position zur Reform der Energiewende im Interview mit dem Fachmagazin "neue Energie". Lesen Sie hier mehr.

Göppel gegen die Zulassung von Genmais

Der fränkische Bundestagsabgeordnete erklärt seine Position im Bayerischen Fernsehen in einem Beitrag der Sendung "quer". Hier können Sie einen Beitrag von Report München zum selben Thema ansehen.