Situation der Bürgerenergie in Deutschland

In einem Vortrag zur "Zukunft der Bürgerenergie in Deutschland" bei der Evangelischen Akademie Loccum stellte Josef Göppel die aktuellen Perspektiven für Energiegenossenschaften und andere Bürgerprojekte dar.

Zur Präsentation gelangen Sie hier.

Heute erzeugen fast zwei Millionen „Kraftwerke“ in Deutschland Energie – aus Sonne, Wind und Biomasse. Um die Energiewende zu vollenden, muss die Konsumentenseite verstärkt einbezogen werden. Die Verteilernetze werden zu intelligenten Stromnetzen (Smart Grids). Sie machen es möglich, Strom in Zeiten niedriger Preise zu verwenden. Konsumenten werden zu „Prosumern“, die nicht nur Energie verbrauchen, sondern auch selbst erzeugen.

Mehr zur Tagung in Loccum

Gegen dritte Griechenlandhilfe in alter Form

Abstimmung am 19. August 2015 im Deutschen Bundestag

Nach zwei gescheiterten Rettungsversuchen für Griechenland, die im Wesentlichen alte Schulden mit neuen Krediten tilgten, wird ein drittes Programm nach derselben Methode nicht...[mehr]

Göppel zurückhaltend bei Sterbehilfe

Interview mit Josef Göppel vom 1. Juli 2015 mit EWTN katholisches Fernsehn weltweit

In der Debatte um die Sterbehilfe unterschrieb Josef Göppel den zurückhaltendsten Entwurf. Er befürchtet, dass aus der vermeintlichen Entscheidungsfreiheit schnell eine...[mehr]

Leben und leben lassen im Strommarkt 2.0: Große und kleine Erzeuger gemeinsam

Podiumsdiskussion der Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. im Energie Campus Nürnberg Nürnberg, 22. Juni 2015 - Über den künftigen „Strommarkt 2.0“ diskutierten...[mehr]

Wertschöpfung in Bayern nicht zerstören!

CSU-AG Landwirtschaft beschließt Resolution Herrieden-Schernberg, 9. April 2015 - Wie geht es weiter mit der Energiewende? Die Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft der CSU Ansbach...[mehr]

Josef Göppel fordert ein Tempolimit auf Autobahnen und schildert die Lobbyaktivitäten der Autokonzerne

Link zum Video

ZDF-Dokumentation vom 1. Juli 2015 zoom+ von Simone Müller und Bernd Weisener 

Hier finden Sie den Beitrag von Josef Göppel

in der Sendung „zoom+“ (ab 6:58 min.
im Wahlkreis sowie ab 25:00 min. im Deutschen Bundestag) in der Video-Mediathek des ZDF.

 

Zahlen, Daten, Fakten zur Energiewende

Lebt die Atomenergie wieder auf?

Josef Göppel zu FAS-Artikel: "Sammelsurium von Behauptungen"

Herrieden, 19. Mai 2015 - In der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung trat am 17. Mai 2015 Winand von Petersdorff unter dem Titel "Atomkraft? Ja, bitte!" für einen Wiedereinstieg in die Kernenergie ein. Josef Göppel meint dazu: "Winand Petersdorff tischt ein Sammelsurium von Behauptungen auf, die an keiner Stelle der Nachprüfung standhalten." Lesen Sie hier seine Argumente.

 

Stromversorger reagieren zu spät

Göppel im Interview mit dem Deutschlandradio

Hier können Sie das Gespräch nachlesen und nochmals anhören.

 

 

Große Konzerne haben lange darauf gesetzt, dass ihr Geschäftsmodell unverändert in der Zukunft bestehen bleibt und zu spät auf die Energiewende reagiert.

 

 

 

 

"Ziel ist eine Energiewende mit breiter Eigentumsstreuung"

Josef Göppel erläutert seine Position zur Reform der Energiewende im Interview mit dem Fachmagazin "neue Energie". Lesen Sie hier mehr.

Göppel gegen die Zulassung von Genmais

Der fränkische Bundestagsabgeordnete erklärt seine Position im Bayerischen Fernsehen in einem Beitrag der Sendung "quer". Hier können Sie einen Beitrag von Report München zum selben Thema ansehen.